Geht'S dir wirklich gut?
gehorsam?

"Das Leiden der Eltern, Lehrer und Erzieher besteht darin, dass sie täglich einen Großteil ihrer Zeit damit verschwenden, ein Minimum an Ordnung, Manieren und Verlässlichkeit bei den Kindern zu erwirken.“ Dieses Leiden könne man nur durch eine Erziehung zum Gehorsam beheben: „Disziplin und Autorität sind gute deutsche Worte, die man wieder selbstverständlich verwenden sollte.“

Autorität? Gehorsam? Disziplin? Diese Begriffe hat man bei Erziehern in den vergangenen Jahrzehnten eher selten gehört. In den 68ern begann in Deutschland die Abkehr vom autoritären Erziehungsdenken. Disziplin und Gehorsam galten vielen seither als Begriffe aus der preußischen Pädagogikmottenkiste. Bildungsbewusste Eltern schickten ihre Kinder auf freie Schulen, an denen die Schüler selbstbestimmt lernen und arbeiten. Eine Erziehung also, bei der die individuelle Entwicklung des Schülers im Vordergrund stand. Ein Erziehungssystem hingegen, das mit Gehorsam und Zwang operierte, erinnerte an dunkle Zeiten.

Quelle: KSTA

Sollten Kinder also eurer Meinung nach zum Gehorsam erzogen?
13.10.06 19:28


Fromm- der Erich

Da ich ja in letzter Zeit ein wenig schreibfaul war, möchte ich die Gelegenheit nutzen und vielleicht wieder mit ein paar Zitaten einsteigen:

"Leben besteht darin, dauernd geboren zu werden. Eine Tragödie aber ist es, dass die meisten von uns sterben, ehe sie zu leben begonnen haben!

Erich Fromm"

Für mich ein sehr schöner Spruch, weil ich, auch wenn ich noch nicht allzu alt bin, Angst habe zu sterben bevor ich richtig gelebt habe. Aber was ist denn "richtig leben"? Das ist gar nicht so einfach.. Es ist irgendwie sich Ziele zu stecken und sie zu erreichen und sich immer neue Ziele setzen- sich weiterzuentwickeln "neu geboren zu werden"- aber trotzdem irgendwie zufrieden zu sein mit dem was man schon erreicht hat. Ich will mich emotional und intellektuel weiterentwickeln. Es gibt natürlich für jeden verschiedene Wege wie das zu schaffen ist..
5.6.06 13:12


Ich frage mich..

.. hat der Papst wirklich die Berechtigung den Titel "stellvertreter christi auf erden" zu tragen? muss nicht ein stellvertreter die gleichen aufgaben erfüllen wie derjenige den er vertritt? wie kann ein mensch christus vertreten?

.. gibt es einen Sinn im Leben? Und ist ein momentanes Nein auf diese Frage ein Grund es hinzuwerfen? Müssen wir nicht eigentlich erst das ganze uns gegebene Leben ausprobieren um sagen zu können: ja- es hatte einen sinn, oder Nein, es hatte keinen? wie wollen wir das vorher wissen? wie wollen wir wissen ob es nicht noch einen sinn bekommen hätte?
14.5.06 21:02


So normal..

..und ausgerechnet der? Sowas tut der nicht! Das hätte ich nie gedacht! Der war doch immer so lieb und friedlich..


Solche Reaktionen gibt es oft nach Straftaten..

hier eine Meinung aus "Nachruf auf eine Bestie"- ein Film über Jürgen Bartsch, vierfacher Kindermörder, Opfer von extremster Gewalt in der Kindheit

" Genau diese Normaliät.. wegen dieser überhöhten Anpassung.. werden Gefühle der Wut und der HIlflosigkeit abgespalten und an schwachen ausgelebt."

Ich verstehe und kenne was hier gemeint ist. Leider.

Beispiel auch: Gewalt in der Erziehung.
9.3.06 12:16


theologisch gesehen..

die theodizee frage.. Warum lässt gott unheil zu.. Wenn wir diese Frage beantworten könnten- wozu bräuchten wir dann noch einen Gott? Wenn wir die Frage beantworten könnten wo wir herkommen und wo wir hingehen- dann bräuchten wir keinen Gott! und warum lässt gott unheil und tod zu? damit wir merken : hey- es gibt was das über uns steht. es gibt etwas das höher ist als uns. es gibt etwas das wir selber nicht in der hand haben - wir sind nicht göttlich. wir sind verwundbar.

und wie wünschen wir uns denn das gott eingreift? wie soll gott schlechte taten verhindern? das gott schlechtes zulässt- das er das handeln des menschen zulässt- das ist vertrauensbeweis. wir sind nicht seine hampelmänner. wir können selber entscheiden das gute zu tun un das böse zu lassen.

warum hat sich jesus ans kreuz schlagen lassen wenn er doch gott war? weil jesu mensch geworden ist- um uns zu retten- weil er den menschen gleichgeworden ist- weil er ein beispiel für uns sein wollte....
3.3.06 17:22


 [eine Seite weiter]


Gratis bloggen bei
myblog.de

Design-Designer-Brush1-Brush2-Bild -Alice.Miller-Schau mich an...-Quellen,Bücher&LinkS
Home-About-BooK-Contact-Abo-Archiv-Ich frage mich..-Freud-Entwicklung-anderePsychos-PädaLK