Geht'S dir wirklich gut?
gehorsam?

"Das Leiden der Eltern, Lehrer und Erzieher besteht darin, dass sie täglich einen Großteil ihrer Zeit damit verschwenden, ein Minimum an Ordnung, Manieren und Verlässlichkeit bei den Kindern zu erwirken.“ Dieses Leiden könne man nur durch eine Erziehung zum Gehorsam beheben: „Disziplin und Autorität sind gute deutsche Worte, die man wieder selbstverständlich verwenden sollte.“

Autorität? Gehorsam? Disziplin? Diese Begriffe hat man bei Erziehern in den vergangenen Jahrzehnten eher selten gehört. In den 68ern begann in Deutschland die Abkehr vom autoritären Erziehungsdenken. Disziplin und Gehorsam galten vielen seither als Begriffe aus der preußischen Pädagogikmottenkiste. Bildungsbewusste Eltern schickten ihre Kinder auf freie Schulen, an denen die Schüler selbstbestimmt lernen und arbeiten. Eine Erziehung also, bei der die individuelle Entwicklung des Schülers im Vordergrund stand. Ein Erziehungssystem hingegen, das mit Gehorsam und Zwang operierte, erinnerte an dunkle Zeiten.

Quelle: KSTA

Sollten Kinder also eurer Meinung nach zum Gehorsam erzogen?
13.10.06 19:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de

Design-Designer-Brush1-Brush2-Bild -Alice.Miller-Schau mich an...-Quellen,Bücher&LinkS
Home-About-BooK-Contact-Abo-Archiv-Ich frage mich..-Freud-Entwicklung-anderePsychos-PädaLK